Aktuelles

demnächst

Jetzt kommt "HORST"

HORST ist die trendige Suchmaschine für Bildungsangebote der HolzweltBildung und ist ab sofort online.

Hier geht's zu Horst...

Strategie zur Zukunft der Murtalbahn wird vorgestellt

Die Murtalbahn wird in den nächsten Jahren als moderne Schmalspurbahn mit neuem Antriebssystem eingebettet in ein attraktives Gesamtsystem bestehend aus schnelleren Fahrzeiten, neuem Premium-Wagenmaterial, aufgewerteten Knoten und touristischem Leitbild nachhaltig gestärkt werden.

Das Auswahlverfahren für Projekte richtet sich nach einem Set an Projektindikatoren, die eine einheitliche und nachvollziehbare Bewertung einzelner Projekte hinsichtlich des zu erwartenden Beitrags zur Strategieumsetzung ermöglichen. Die Wirkungsindikatoren auf Leader- und Projektmanagementebene sind u.a. integraler Bestandteil des Auswahlverfahrens auf Projektebene.

Das Verfahren der Projekt-Auditierung umfasst eine (nicht gewichtete) Ex-Ante- sowie eine (gewichtete) Ex-Post-Auditierung. Leitziel der Auditierung ist die Steigerung der Ergebnis- und damit Wirkungsorientierung von Umsetzungsschritten in Projekten. Um zu gewährleisten, dass jedes Leader-Projekt einen relevanten Beitrag zu den übergeordneten Strategien leistet, wird die Auditierung nicht nur auf Leader-Ebene, sondern darüber hinaus auch auf Regionalmanagement-Ebene (großregionaler Ebene) durchgeführt.

Im Rahmen der Ex-Ante-Auditierung werden die vorgelegten Leader-Projekte sowohl vom Regionalmanagement als auch vom LAG-Management einer Vorbewertung unterzogen.

- Basis hierfür ist ein regional abgestimmtes und einheitliches Bewertungsraster.

- Das Regionalmanagement und das LAG-Management führen die Vorbewertung zeitgleich und voneinander unabhängig durch. Dabei besteht grundsätzlich die Möglichkeit, dass der jeweilige Projektträger um Nachreichungen bzw. Zusatzinformationen zur Projektdarstellung gebeten wird.

- LAG-eigene Projekte sind mit der LVL vorabzustimmen.

- Das betreffende Projekt wird im Rahmen der nächstfolgenden Vorstandssitzung präsentiert und von den stimmberechtigten Mitgliedern bewertet. Über das Ergebnis wird der Projektträger durch die LAG-Geschäftsstelle informiert.

Eine positive Projekt-Auditierung setzt voraus, dass die Formalkriterien für Leader-Projekte (bspw. Förderfähigkeit) erfüllt werden und dass in der Bewertung durch das Projektauswahlgremium mind. 70% der maximal möglichen Punkte erreicht werden.

Bewertungsraster für Projektauswahlgremium, (11 KB)

  • Facebook
  • Twitter
  • Youtube