Aktuelles

demnächst

Start der Plattform Ursprung

Die im Rahmen des LEADER-Kooperationsprojekts Lokal Global entstandene Plattform ist nun online. Mitmachen kann man hier:

Ursprung Murau

04.-06.04.2019

Naturpark Auszeit Symposium

Das diesjährige Symposium beschäftigt sich mit der Wechselwirkung zwischen Mensch und Natur

zur Anmeldung...

BILDUNG & BEWUSSTSEINSBILDUNG

Langjährige Bildungsvernetzungs-Kultur im Bezirk Murau

Bereits seit 1995 besteht die Bildungsplattform Murau als Vernetzung der Bildungseinrichtungen im Bezirk. 2002 wurde die erste Außenstelle des Bildungsnetzwerks Steiermark in Murau etabliert, was eine weitere Professionalisierung bewirkte. Es fanden seither regelmäßige Treffender Bildungsplattform Murau und der Bildungsnetzwerkpartner statt. Das Büro siedelte 2007 nach Judenburg. 2004 wurde das erste steirische Lernfest mit ca. 2.000 BesucherInnen veranstaltet. Das 7. Lernfest im Stift St. Lambrecht geht 2013 über die Bühne. Im Frühjahr 2007 besuchte MinR Josef Resch vom BMLUF den Bezirk Murau im Hinblick auf Beispielsregion für Lernende Region. Daraus entwickelte sich ein weiterer Prozess zur Bildung und Bewusstseinsbildung der Holzwelt Murau, die folgende Themen und Projektideen innehat:

  • Holz und Holzprodukte, Holzinnovationen
  • Holzwelt Murau (Inhalte und Angebote)
  • Tourismus (Höherqualifizierung von Anbietern und MitarbeiterInnen des Tourismusverbandes)
  • Bewusstseinsbildung im Bereich von Kulinarik und Produktinnovation im Rahmen der Bioregion Murau (Anbieter, Verarbeiter und Kunden)
  • Energievision Murau (Bewusstseinbildung in Bevölkerung und Unternehmen)
  • Ausbildung und Weiterbildung von HolzweltbotschafterInnen
  • Bewusstseinsbildung im Naturpark und deren "Produkte"
  • Durchführung von weiteren Lernfesten im Benediktinerstift St. Lambrecht mit den genannten Schwerpunkten
  • Bewusstseinsbildende Prozesse im Rahmen der Lokalen Agenda 21

Die Pflege des Kulturlandschaftsraumes Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen manifestierte sich in Teilprojekten durch den Austausch von Blechbadewannen durch Lärchenholztröge und von Stacheldrahtzäunen durch traditionelle regional typische Holzzäune.

Unter dem Titel „Ortsbild Bauernhof“ wurden mit regionalen Partnern Ortsbild-Bauernhofwettbewerbe durchgeführt. Von einer externen Jury wurden die schönsten Bauernhöfe im Naturpark gekürt.

Um die Bewusstseinsbildung des Naturparks Zirbitzkogel-Grebenzen noch weiter zu heben, werden an den fünf Hauptzufahrten in den Naturpark jeweils zwei Eingangstore aus Lärchenholz (eines rechts und eines links der Straßenseite) errichtet.

Ergebnisse/Effekte:
Folgende Maßnahmen wurden umgesetzt:
a) neue Viehtränken aus Lärchenstamm und Entsorgung der störenden Altanlagen
b) Erneuerung bzw. Neuerrichtung von Holzzäunen und Zaundurchgängen
c) Ortsbild-Bauernhof -Wettbewerbe
d) Bewusstseinsbildung und Öffentlichkeitsarbeit

Das Projekt hat einen wesentlichen Anteil zur Identifikation und Bewusstseinsbildung der Bevölkerung mit ihrem Kulturlandschaftsraum beigetragen.

• Steigerung der Kulturlandschaftsqualität
• Erhalt dieser landschaftlich wie ökologisch wichtigen Bewirtschaftungsform
• Hervorheben und Wiederbelebung der kulturhistorischen Bedeutung der Landwirtschaft
• Grundlage zur Schaffung nötiger Kleinstrukturen, über Haupt- oder Nebenerwerb in die Tourismusbranche
• Moderne Techniken und althergebrachte Werte schließen einander nicht aus - dies wird hier in nachahmenswerter Weise aufgezeigt.
• Schonung, Neuschaffung und Pflege ökologisch wertvoller Randzonenbereiche - dies wirkt sich prägend auf das Erscheinungsbild der Kulturlandschaft aus und ist gleichzeitig Markenzeichen des Vorhabens

  • Facebook
  • Twitter
  • Youtube